Garten Selbstversorger

Gartenrundgang Juni / Ausblick Juli / richtig gießen

10/07/2017
Schleierkraut, weiss, Sonnenuntergang, Naturfotografie, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Im Juni war es wieder soweit – das Thermometer hat die 30 Grad Marke geknackt und aus meinem Vorhaben: „Jeden Tag Wasser Pumpen gegen Winkefett“ ist genauso schnell gestorben wie das Eis in meinem Becher. Denn während sich der Rest der Nation freut, dass der Sommer endlich in Deutschland eingekehrt ist, gehöre ich ja bekanntlicher Weise eher zur Fraktion Sommer-Kellerkind. Ich komme nur freiweillig aus dem Haus, wenn es dunkel ist und die Temperaturen unter 25 Grad fallen. Und dann auch meistens nur kurz um Eis-Nachschub zu besorgen, bevor ich mich den Mücken zum Fraß vorwerfe… Dementsprechend war ich auch diesen Juni relativ wenig im Garten und hab eher nur erste Hilfe geleistet, statt meiner geplanten Vollsanierung. Aber bei dem ein oder andern abendlichen Gieß-Besuch hab ich den vegetativen Fortschritt fotografisch festgehalten – so kann ich auch in meiner dunklen Höhle den schönen Anblick genießen ohne den Hitzetot zu sterben und kann dabei sogar jederzeit zum Eisfach laufen und Nachschub holen 🙂 Ich teile natürlich gerne meinen Ausblick mit euch (aber das Eis gehört mir) und ein bisschen was hab ich natürlich trotzdem gemacht, denn nicht alle Tage waren von Hitze geprägt und dann macht das Ganze auch wieder Spaß:

Die Johannisbeer-Schwemme

Johannisbeeren, rote, Naturfotografie, Gartenblogger, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Die Äste hingen so voll, dass sie das Gewicht kaum tragen konnten

Kohlrabi, lila, violett, Naturfotografie, Gartenblogger, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Die Kohlrabifront: Lila, dick und kein bisschen holzig

Mangold, Selbstversorger, Naturfotografie, Gartenblogger, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Auch der erste Mangold war erntereif

Jostabeere, Naturfotografie, Gartenblogger, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Jostabeeren – für den kleinen Hunger zwischendurch

Die größte Freude macht natürlich die Ernte und davon gab es diesen Monat reichlich. Die Erbsen waren nun endgültig reif und wurden fleißig Stück für Stück abgeerntet – nur um sie dann direkt im Garten zu vernaschen, denn so sind sie mir am liebsten und um sie einzufrieren bräuchte ich dann doch ein paar mehr Reihen. Die, die zu spät geerntet und schon trocken wurden, werden für nächstes Jahr als Saatgut getrocknet und aufbewaht. Ebenfalls als Nascheinlage zwischendurch gab es Himbeeren, Jostabeeren und natürlich: jede Menge Johannisbeeren. Da ich noch Saft und Gelee von letztem Jahr habe, ist die große Ernte dieses Jahr ausgefallen. Stattdessen wurden die schönsten Exemplare an Freunde und Arbeitskollegen verteilt, zu Eis verarbeitet und ein großer Teil auch eingefroren – das sollte bis nächstes Jahr halten. Große Freude auch an der Gurken und Kohlrabifront – hier wurden auch die ersten Exemplare geerntet und frisch auf der Arbeit vernascht. Ich bin ganz begeistert von der bulgarischen Landgurke – nach einigen Startschwierigkeiten hat sie sich ordentlich entwickelt und liefert herrlich dicke Landgurken – viel besser als aus dem Supermarkt. Die hat sich auch super im frisch geernteten Salat mit Liebstöckel und co gemacht. Allerdings hatten wir mit dem Romanasalat wesentlich mehr Erfolg als mit dem Eisbergsalat – der ist zwar aufgegangen, aber noch in der Erde vergammelt…

Ernte mit Ausblick…

Schwertlilie, Naturfotografie, Gartenblogger, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Schwertlilie im Vorbeet

Rosen, pink, Naturfotografie, Gartenupdate, Juni, Kleingarten, Blumen

Unsere Rose im Vorbeet blüht zum ersten Mal

Blumen, blau, Naturfotografie, Gartenblogger, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Name ist mir entfallen – aber der Anblick ist unvergesslich

Borretsch, Bluete, Sonnenuntergang, essbare, Naturfotografie, Gartenblogger, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Nicht nur für und Menschen eine Augenweide

Schleierkraut, weiss, Sonnenuntergang, Naturfotografie, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Immer wieder schön: Schleierkraut

Kornblumen, Naturfotografie, Gartenblogger, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Passend zu unserem rosa-blau-weiß Farbkonzept: Kornblumen

Um vor den Temperaturen zu fliehen und der Arbeitszeiten bedingt, komme ich meist erst eine Stunde vor Sonnenuntergang in den Garten und werde dann mit dem schönsten Blick belohnt, den man sich nur vorstellen kann. Wenn die Sonne durch das blühende Schleierkraut strahlt, die Rosen und Lilien in warmes Licht getaucht werden und daneben die Hummeln im Borretsch summen – Idylle pur.

Erfolg auf ganzer Linie…

Tomaten, Bluete, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Die Tomaten haben sich gut entwickelt und tragen reichlich Blüten

Fenchel, Naturfotografie, Gartenblogger, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Filigraner Rotkohlnachbar: Fenchel

Im Mai hatten wir noch mit den Schnecken zu kämpfen, die sich über Chili, Paprika und co hergemacht haben – im Juni dagegen hat die Vegetation gesiegt: Tomaten, Fenchel, Paprika und co sind so gut und schnell gewachsen, dass das Ungeziefer keine Chance hatte. Die Aussichten für den Juli sind also bestens…

Was ist jetzt im Juli zu tun?

Gießen, gießen, gießen! Bei den Außentemperaturen haben nicht nur wir einen erhöhten Wasserbedarf, sondern auch unsere lieben Pflänzchen. Damit nicht alle Mühe umsonst war und die Ernte auch weiterhin reichhaltig ausfällt, sollten eure Pflanzen regelmäßig mit außreichend Wasser versorgt werden.

Richtig gießen:
Statt jeden Tag euren Schützlingen mit ein wenig Wasser zu versorgen, solltet ihr besser alle zwei Tage gießen, dafür aber ordentlich, sodass das Wasser bis tief in die Erde dringen kann, in der die Wurzeln dann ohne Hindernisse an das Wasser kommen. Wenn ihr zu wenig gießt, gelangt gerade an kurze, tiefsitzende Wurzeln kein Wasser und eure Pflanzen vertrocknen. Auch sollte stets bodennah gegossen werden, denn Pflanzen wie z.B. Tomaten nehmen euch das Wasser auf den Blättern übel und danken es euch in diesem Fall mit der Braunfäule. Und zu welcher Tageszeit gießt man am besten: Niemals mittags in der Sonne gießen – damit verbrennt ihr eure Pflanzen nur und das Wasser am Boden verdunstet so schnell, da hättet ihr es auch lassen können. Wer es schafft, sollte morgens gießen, wenn Tomaten und co noch kühlere Temperaturen gewohnt sind. Wer morgens keine Zeit hat, der verlegt das Gießen am besten auf den Abend. Nachts verdunstet das Wasser nicht so schnell, sondern verteilt sich in der Erde, sodass am nächsten heißen Sommertag die Pflanzen auf genügend Wasserreserven zurück greifen können.

Neben dem Gießen nicht vergessen für die zweite Jahreshälfte vorzusorgen, denn in diesem Monat geht das Gartenjahr in die nächste Runde – wer auch im Herbst und Winter ernten möchte, der sollte jetzt Maßnahmen treffen. Was jetzt ausgesät werden kann: Späte Sorten von Rettich, Kohlrabi, Lauchzwiebeln, Blumenkohl, Brokkoli, Rote Beete und Radieschen, genauso wie der Winterlauch, Spinat, Erdbeerpflanzen für das nächste Jahr, Chinakohl, Erbsen, Knollenfenchel, Buschbohnen und Jungpflanzen vom Mangold. Wer auch in den späteren Monaten nicht auf frischen Salat verzichten will,  der sollte spätestens jetzt mit den Sorten Endivien, Radiccio, Zuckerhut oder Asiasorten vorsorgen.
Und wem das noch nicht genug Gartenarbeit ist, der kann sich seine Zeit mit Unkraut jäten vertreiben, oder aber damit die Pfingstrosen zu dügen, die Tomaten auszugeizen oder die große Ernte von Gurken und Zucchini einzufahren.

Falls ihr noch auf der Suche nach Zucchinirezepten seid:
Einfache Zucchinisuppe
Zucchinipuffer

Und im Vergleich zum Junirungang 2017 könnt ihr hier nochmal den Rungang aus dem Juni 2016 nachlesen:
Gartenrundgang Juni 2016

 

Rosen, pink, Naturfotografie, Gartenupdate, Juni, Kleingarten, Blumen

Minze im Topf, Naturfotografie, Gartenblogger, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Johannisbeeren-rote-Ernte-Naturfotografie-Gartenblogger-Gartenupdate-Juni-Kleingarten_web_1080

Blumen, Naturfotografie, Gartenblogger, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Kornblumen, Naturfotografie, Gartenblogger, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Lavendel, Bluete, Hummel, Naturfotografie, Gartenblogger, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Lilie, orange, Naturfotografie, Gartenblogger, Gartenupdate, Juni, Kleingarten

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Tweet about this on TwitterPin on PinterestGoogle+Share on Facebook

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply