Food Gebäck Klassiker Kuchen & Torten Rezepte

Leichter Johannisbeer-Kuchen ohne Backofen

21/03/2017

Long time no see – wer mir auf Instagram folgt oder im Februar ab und an mal auf dem Blog vorbei geschaut hat, der hat schon mitbekommen, warum es in letzter Zeit so still hier war.
Eigentlich wollte ich mir nur im Januar eine Blogpause gönnen, nachdem der Dezember so unglaublich an meinen Kräften gezehrt hatte und ich noch dazu im Januar meinen Arbeitsplatz gewechselt hatte. Aber wie sagt man so schön: erstens kommt es immer anders und zweitens als man denkt. Da ahnt man nichts Böses und muss eines Tages erschrocken feststellen, dass der eigene Blog gehackt wurde. Ich hatte Schweißperlen auf der Stirn und geflucht wie sonst was – aber es half alles nichts. Nächte lang rumgeschlagen mit Begriffen die sich für mich nach außerirdisch anhören und die in Zusammenhang mit englischem Supportservice nur noch mehr Fragen aufgeworfen statt beantwortet haben. Ich hatte zwischenzeitlich die Motivation total verloren und war mehr als einmal kurz davor den „Delete“-Button zu drücken. Aber all die schönen Rezepte, die ich selbst gerne immer wieder nachschlage wenn ich gerade im Supermarkt stehe und nicht weiß was ich kochen und einkaufen soll, all die Arbeit allein für Blogmas 2016 und die lieben Fragen meiner Leser haben mich dann doch motiviert, mich noch ein paar Nächte mehr dahinter zu klemmen und heute kann ich endlich wieder einen Blogpost verfassen, Bilder hochladen und auf den freundlichen Button „Jetzt veröffentlichen“ drücken. Zur Feier des Tages gibt es ein Rezept für einen der beliebtesten Kuchen in unserer Familie. Man braucht keinen Backofen, er ist schnell gemacht, lässt sich hervorragend vorbereiten, gehört unter den Kuchen zur Klasse „Leichtgewicht“ und ist ein prima Kandidat zur Obst-Resteverwertung. Denn so langsam muss wieder Platz in unserer Gefriertruhe geschaffen
werden. An den Johannisbeerstäuchern zeigen sich schon die ersten Knospen und versprechen auch dieses Jahr wieder eine reiche Ernte. Wird also höchste Zeit die letzten Restbestände aus 2016 zu verwerten und unter die Arbeitskollegen zu bringen. Der Kuchen ist übrigens mit seinem Gewand und geringem Zuckergehalt ein Top Frühlingskandidat.

leichter Johannisbeerkuchen ohne Backofen, kalorienarm einfach Philadelphiakuchen , no bake cake, Frischkäsekuchen,

No-Bake-Cake Rezept: Johannisbeer-Frischkäsekuchen

Zutaten für eine 26cm Springform:
200g Löffelbisquit
150g Butter
6 Blatt Gelatine
70g Zucker
500g Frischkäse
300g Joghurt
Saft von einer Zitrone
Beeren nach Wahl

Zubereitung:
1. Den Löffelbisquit in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz verkleinern
2. Butter in einem Topf schmelzen und mit dem Löffelbisquit verrühren. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Bisquitboden darauf verteilen und festdrücken.
3. Gelatine in 150ml kaltem Wasser einweichen
4. Frischkäse, Joghurt und Zitronensaft verrühren
5. Zucker zur Gelatine zugeben und erhitzen bis sich alles aufgelöst hat
6. Gelatine zur Frischkäsemasse zugeben und nochmal gut durchrühren
7. Die Frischkäsemischung auf dem Bisquitboden verteilen und den Kuchen für mindesten zwei Stunden in den Kühlschrank stellen
8. Zum Schluss mit Früchten belegen und kalt genießen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Tweet about this on TwitterPin on PinterestGoogle+Share on Facebook

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply