Uncategorized

Top of the week

26/10/2014
top of the week , food, decoration, dekoration, empfehlungen
 top of the week , food, decoration, dekoration, empfehlungen

 

Genossen:
Bahn fahren – wenn ich nicht unter Zeitdruck stehe und nicht umsteigen muss finde ich lange Bahnstrecken toll. Am Wochenende ging es mit dem Zug nach Koblenz und die Strecke Köln-Koblenz ist wirklich schön. Man fährt ein ganzes Stück am Rhein entlang, kann dabei entspannt Musik hören, lesen oder einfach nur aus dem Fenster schauen und die Welt bewundern.

Geärgert:
Über Dhl. Eine kurze Mail: Ihr Paket wurde beim Nachbar zugestellt. Alles klar, ab zum Briefkasten – aber wo ist der Zettel?? Kein Zettel. Also gut, im Internet nachsehen bei welchem Nachbar ich klingeln muss. Merkwürdiger Name – hab ich ja noch nie gehört. Wohnt hier gar nicht. Na toll! Paket an unbekannten Nachbar geliefert. Nach 2 Tagen suchen und ärgern ist es aufgetaucht im Haus nebenan… Demnächst nur noch Packstation. Die ist zwar weiter weg, aber erspart mir hoffentlich weiteren Ärger.

Gefreut:
Ein Wiedersehen mit alten Freunden. Alle ziehen wegen Job & co in eine andere Stadt, manche verliert man total aus den Augen, mit anderen schafft man es den Kontakt zu halten, sieht sich aber trotzdem viel zu wenig. Man erinnert sich ab und an an die schöne Zeit, bevor man wieder im Alltagsstress verschwindet. Wenn man sich dann wieder sieht ist die Freude groß, genauso wie das Vorhaben sich jetzt wieder öfter zu sehen. Vielleicht klappt es diesmal, das Wiedersehen war jedenfalls wunderschön.

Gekauft:
Einen Teppich. Eigentlich wollte ich mir für die restliche Zeit hier in Köln keine neuen Sachen mehr für die Wohnung kaufen, aber es ist der erste Winter den ich ohne lernen verbringe und stattdessen in vollen Zügen genießen kann. Also musste ein bisschen Gemütlichkeit bei mir einziehen und 20€ in die Wohnung zu investieren in der man noch ein paar Monate wohnt, fand ich vertretbar und ich freu mich riesig über meinen Teppich.

Gefunden:
Ich liebe gutes Essen und tolle Fotos von gutem Essen mindestens genauso. Deshalb freu ich mich auch immer wieder wenn ich einen foodblog finde dessen Inhaber es schafft das Essen auch noch schön in Szene zu setzen. Diese Woche ist mir der Blog jayme franklin bei einer Recherche aufgefallen. Jamie ist Mutter von zwei Kindern und blogt primär eigentlich über Portraits, aber die Foodbeiträge sind mir die liebsten.

*Bild 1 via jayme franklin
Tweet about this on TwitterPin on PinterestGoogle+Share on Facebook

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply